Barcamp Südtirol 2015: Schwerpunkte und Trends

Der Wissensaustausch sollte im Mittelpunkt des diesjährigen Barcamps Südtirol stehen – und das ist ohne Frage gelungen! „Internet und neue Medien im Tourismus“ lautete das Thema am 8. und 9. Mai 2015 im Kurhaus Meran.

IMG_20150508_093229807

 

Die einzelnen Sessions waren dann so vielfältig wie interessant – teilweise sehr techniklastik (Trends in der Webentwicklung mit Einblicken aus erster Hand von David Spiess), andere sehr nützlich für die praktische kommunikative Arbeit in Hotellerie und Tourismus(-marketing). Zwei Highlights schlaglichtartig benannt:

  • Patrick Puecher hatte sich die Mühe gemacht, mehr als 2.000 Südtiroler Hotel- und Destinationswebsites dahingehend zu prüfen, ob und wie sie „mobile friendly“ sind – immerhin ein entscheidendes Kriterium, wenn es ums Google-Ranking geht. Das Ergebnis war mehr als ernüchternd: Mehr als zwei Drittel dieser Seiten sind nicht mobilfreundlich! Eine genaue Übersicht hat Patrick auf seiner Homepage veröffentlicht (Mobile Analyse: „Für Mobilgeräte geeignet?“). Kurzum: Es gibt noch viel zu tun!

IMG_20150508_154911

  • Florian Castlunger (SMG Social Media Management, Bild oben) gestaltete eine Session zu Instagram und seinem touristischen Nutzwert. Der ist in der Tat sehr groß, aber in zwei- und mehrsprachigen Gegenden wie Südtirol kann es sprachlich einige Fallstricke geben – in welcher Sprache wird also auf diesen Plattformen gearbeitet, braucht es mehrere Accounts, differenziert nach Sprachen oder lässt sich der Content in einem Account mit wechselndem Wording und Sprachen abbilden? Letztlich entscheiden das die User, Vorfestlegungen funktionieren nur selten.

Abschließend ein großes Dankeschön an die Organisatoren von TIS innovation park (TIS), der Südtirol Marketing (SMG), dem Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) und der Kurverwaltung Meran für eine perfekte Vorbereitung und eine kurzweilige Zeit in der Kurstadt!