Auf Zeitreise im Museum Steinegg

Der industrielle und technologische Wandel ist für viele so alltäglich wie selbstverständlich. Doch denkt man nur wenige Jahrzehnte zurück, fehlten in vielen Gegenden die heute völlig normalen Annehmlichkeiten des Alltags. Ackerbau und Viehzucht dominierten das karge Leben gerade der Landbevölkerung. Ein Besuch im Museum Steinegg oberhalb von Bozen vergegenwärtigt dem Besucher die großen Unterschiede sehr anschaulich.

IMG_20151027_105523360

Der Besuch im Steinegger Museum gleicht tatsächlich einer Zeitreise. Mit jedem Raum dringt man tiefer ein in die Lebens- und Arbeitswelten längst vergangener Tage. Ausgehend von einer originalgetreu wiederaufgebauten Bauernstube mit wertvoller Kassettendecke erhält man Einblicke in den beschwerlichen Alltag des Schmieds, des Landwirts oder des Wagners. Werkzeuge und andere Utensilien, ja selbst Möbel und voll funktionsfähige Dreschmaschinen warten darauf, entdeckt oder – besser gesagt – bestaunt zu werden.

IMG_20151027_105027036

Sein Übriges tut die kenntnisreiche Führung durch die wertvollen Exponate dazu, schließlich gibt es zu beinahe jedem Gegenstand oder dessen früheren Besitzern eine Anekdote zu erzählen…

IMG_20151027_104458140

Am Ende des beeindruckenden Rundgangs lässt einen das Museum Steinegg mit der Erkenntnis zurück, dass die im Sprichwort so strapazierte „gute alte Zeit“ sicher alles andere als rosig war. Sie war beschwerlich, mühsam und teilweise sicher auch gefährlich. Die kleinen Unbequemlichkeiten im Alltag unserer heutigen Zeit erscheinen da gleich in einem anderen Licht.

Apropos Licht: Die Besucher werden – so denn das Wetter mitspielt – nach dem Besuch des Museums Steinegg unterhalb der Dorfkirche mit diesem grandiosen Ausblick belohnt…

IMG_20151027_112300990

Das Museum Steinegg hat von Palmsonntag bis 31. Oktober geöffnet und befindet sich direkt am Kirchplatz in Steinegg oberhalb von Bozen. Viele weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Museums unter http://www.museumsteinegg.com.

An dieser Stelle herzlichen Dank für die eindrucksvolle Führung!