Triumph des Barock: Sonderausstellung in der Hofburg Brixen

Eine neue Sonderausstellung in der Hofburg Brixen

Die Ausstellung bedient sich des eigenen, überaus reichen Bestandes barocker Gemälde. Insgesamt werden an die 100 Werke aus der Zeit von 1600 bis 1800 präsentiert – dicht, üppig, von größtem farblichen Reichtum.

Verklärte Blicke, gekonnte Selbstdarstellungen des Adels und des Klerus, biblische Geschichten und Schilderungen aus dem Leben der Heiligen wechseln sich mit Mariendarstellungen ab. Dazu kommen die Wohn- und Repräsentationsräume der Hofburg selbst, die nur wenige Schritte von der Sonderausstellung entfernt einen lebendigen Blick in die barocke Lebenswelt ermöglichen. „Eine Schaulust für das Auge“, wie das Ausstellungsheft so treffend schreibt.

Tipp: Der umfangreiche Ausstellungskatalog

Nicht weniger imposant ist der reiche Bildband, der die Ausstellung „Triumph des Barock“ begleitet. Ihn als bloßen Ausstellungskatalog zu bezeichnen, wäre eine gehörige Untertreibung. Auf fast 400 Seiten bietet die Hofburg darin eine vollständige Übersicht aller in ihrem Bestand befindlichen Barockwerke. Ein Buch, das das Zeug zu einem Südtiroler kunsthistorischen Standardwerk hat.

Chapeau, Hofburg zu dieser spektakulären Ausstellung! Das Diözesanmuseum bietet einmal mehr wunderbare Kunst in einer Ausstellung, die der langen Geschichte der alten Bischofsstadt Brixen auf Augenhöhe begegnet.